Motorradfahrer erliegt nach Sturz seinen schweren Verletzungen

Ein schlimmes Ende nahm gestern am späten Sonntagnachmittag der Ausflug einer Motorradgruppe bei Obertrubach in der Fränkischen Schweiz. Ein 51 Jahre alter Motorradfahrer kam zu Sturz und starb später im Krankenhaus.

Die siebenköpfige Gruppe war kurz vor 17.15 Uhr auf der Staatsstraße ST2260 zwischen Obertrubach und Egloffstein im Landkreis Forchheim unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der erste von ihnen, ein 51-jähriger Mann aus dem Landkreis Roth, im Verlauf einer leichten Kurve mit seinem Motorrad. Der Fahrer und seine Harley-Davidson rutschten noch etwa 60 Meter auf der Fahrbahn dahin und prallten dann gegen eine Leitplanke. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen und kam nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Ein Sachverständiger wurde in die Ermittlungen zur Unfallursache mit eingebunden. Die ST2260 war für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 19.30 Uhr gesperrt.
Trotz aller ärztlichen Bemühungen erlag der 51-Jährige am Montag in den frühen Morgenstunden seinen schweren Verletzungen.