Geschichte

Gründung Freiwillige Feuerwehr Obertrubach 1889

2019

wurde unser langjähriger Vorstand (von 1998 – 2008) Heinz Karl von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorstand gewählt und ernannt.


2018

In der Jahreshauptversammlung am 06. Januar 2018 wird unser ehem. Kommandant (stellv. Kommandant von 1995 – 2001, Kommandant von 2001- 2013)  Klaus Singer, aufgrund herausragender Dienste für die Freiwillige Feuerwehr Obertrubach, einstimmig zum Ehrenkommandanten gewählt.


2017

 Das neue Mehrzweckfahrzeug  wird feierlich gesegnet und in Dienst gestellt.


2014

Große Jubiläumsfeier zum 125 jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Obertrubach unter der Schirmherrschaft von Pfarrer Werner Wolf.

Außerdem wurde durch die Hauptversammlung eine Neufassung der Satzung beschlossen, um den bisherigen Feuerwehrverein in einen “eingetragenen Verein” (e.V) zu überführen.

 


2012

erfolgte die Gründung einer Kinderfeuerwehr. Ab diesem Jahr konnten Kinder bereits mit sechs Jahren in die Feuerwehr aufgenommen werden und spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt werden.

Seit 2019 ist die Kinderfeuerwehr Teil der gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr und somit nicht mehr dem Verein unterstellt.


2009

Am 13.04. wurde das neue und aktuelle Feuerwehrfahrzeug in Dienst gestellt. 

Dabei handelt es sich um ein Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6). Näheres dazu in der Rubrik Fahrzeuge.

Fahrzeugsegnung 2009

2006

Erstmals wurden vier Mädchen in die Jugendgruppe und somit in unserer Feuerwehr aufgenommen.

Zwei konnten drei Jahre später in die Aktive Wehr übernommen werden.


1999

Fand das 110- jährige Gründungsjubiläum statt.


1991

Gründung einer Jugendgruppe, die seitdem durchgehend besteht. 


1987-1990

Im Jahr 1987 begann der Bau des aktuellen Feuerwehrhauses. Viele der Arbeiten wurden von den Feuerwehrangehörigen in freiwilligem Dienst geleistet.

Am 26.08.1990 fand die offizielle Einweihung statt.


1986

In der Hauptversammlung regte der damalige H. H. Pfarrer Werner Wolf an, die Wehren aus allen Gemeindeteilen sollten gemeinsam den Tag des Heiligen Florians (Schutzpatron der Feuerwehrleute) begehen. Seitdem findet jährlich ein Festgottesdienst mit anschließendem Ehrungsabend für aktive Kameraden statt. 


1985

erhielt die Wehr am 19.03. eine Leiter mit einer Steighöhe von 18 m, die die Ausrüstung für Brandeinsätze komplettierte. H. H. Pfarrer Werner Wolf erteilte den kirchlichen Segen. 

Aus Altersgründen ist die Leiter seit einigen Jahren nicht mehr im Einsatz.


1982

nahmen erstmal 14 Kameraden an einem Atemschutzlehrgang teil.


1980

erhielt die FF Obertrubacham 25.05.1980 ein neues Einsatzfahrzeug, da “das gegenwärtige Fahrzeug nicht mehr den Anforderungen entsprach”.


1979

konnte das 90- jährige Gründungsfest am 02.09. 1979 im kleinen Rahmen gefeiert.

 


1975

wurde im Protokoll der Hauptversammlung darauf hingewiesen, dass die “aktive Mannschaft zu stark sei (mit 70 Mann) und deshalb der Bestand auf 45 Mann gekürzt werden muss.”


1974

wurde das erste Feuerwehrhaus errichtet. Dies war ein kleiner Anbau an das ehemalige Schulgebäude/Rathaus.


1972

wurde im Zuge der Gebietsreform der Lkr. Pegnitz, zu dem Obertrubach gehörte, aufgelöst. Unser Ort ist fortan dem Landkreis Forchheim zugeordnet.


1970

feierte die Wehr “Fahenweihe”, nachdem dank der Spendenbereitschaft der Bevölkerung genügend Finanzmittel gesammelt werden konnten, um diese Anschaffung zu bestreiten. Der einberufenen Festausschuss organisierte ein sehr gelungenes Fest.


1965

erhielt die Wehr ihr erstes Löschfahrzeug, ein LF 8/8 auf Magirus- Iveco mit einer 12m langen Steckleiter, das von der Fa. Paul Ludwig bezogen wurde.


1962

konnten 27 Feuerwehrkameraden das Leistungsabzeichen erwerben.


1949

stellte der damalige Schriftführer im Protokoll der Hauptversammlung lakonisch fest: “Zum Rechenschaftsbericht der Vorstandschaft war eine Debatte nicht nötig, da die Kasse völlig leer und auch nicht belastet war.” So begann der Feuerwehrverein -zumindest finanziell- wieder vom Nullpunkt.


1946

Am 1. Januar fand die erste ordentliche Generalversammlung nach dem Krieg statt, in der 17 junge Männer neu in die Wehr aufgenommen wurden und die gesamte Vorstandschaft neu gewählt werden musste.


1939

Im letzen ausführlichen Protokoll vom 12. März deutet nichts auf die nahende Katastrophe des 2. Weltkriegs hin. Während des Krieges finden sich nur spärliche Einträge im Protokollbuch, aus denen lediglich der Kassenstand hervorgeht.


1903

Erstmals wurde ein Protokollbuch geführt, das genauere Einblicke in das Vereinsleben und besondere Ereignisse erlaubt.


1889

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Obertrubach

Am 18.12.1889 berichtet der Verwaltungsrat der Freiwilligen Feuerwehr Obertrubach an das königliche Bezirksamt Pegnitz:

“Unter Vorlage der Statuten erlauben sich die Unterfertigen die gehorsamste Anzeige, dass sich in Obertrubach unter Heutigem eine freiwillige Feuerwehr gegründet hat, die zur Zeit aus 36 aktiven und 8 passiven Mitgliedern besteht.
Die ersten Statuten regeln in 26 Paragraphen das gesamte Vereinsleben.”